Praktikum2006
Gratis bloggen bei
myblog.de

2. Tag
Heute kümmerte sich Fr. Dr. Bodens um mich.
Sie nahm mich mit zur Aufnahme und erklärte mir bei den einzelnen Patienten die Krankheit, Symptome und Ursache.
Die Untersuchungen liefen eigentlich bei allen Patienten gleich ab.
Jedoch zeigten sich bei einem Patienten die Auswirkungen seiner Krankheit deutlich. Er hatte viele kleine Tumore im Kopf, welche auf das Nervensystem drückten. Daher hatte er erhebliche Gleichgewichtstörungen, was sich bei ein paar Tests w.z.B mit geschlossenen Augen kleine Schritte auf der Stelle machen, zeigte.
Etwas später war ich dann bei endoskopischen Untersuchungen dabei, die Dr. Hannemann leitete.
Ich persönlich fand diese Art von Untersuchung nicht weiter schlimm, würde aber trotzdem nicht den ganzen Tag zuschauen wollen.
Gegen Nachmittag arrangierte Fr.Dr. Bodens, dass ich im Operationssaal zuschauen durfte.
Dies war doch relativ unblutig und für mich sehr interessant.
Über nur kleine Schnitte in den Bauch entfernte der zuständige Arzt eine etwa golfballgroße Zyste. Der einzige Nachteil war, dass man ziemlich lange Zeit stehen musste.

22.10.06 12:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen